Ultraschall (Sonographie), Farbcodierte Triplexsonographie

Beim Ultraschall werden Schallwellen in den Körper gesendet, diese sind weder sichtbar, noch hörbar oder spürbar, liegen außerhalb der menschlichen Wahrnehmungszone. Die Schallwellen werden von den Organen unterschiedlich reflektiert, aufgrund dieser unterschiedlichen Reflexion wird mittels Computer ein Ultraschallbild erzeugt. Erweitert wird das Ultraschallspektrum durch Gefäßuntersuchungen, sogenannte Doppler- oder Duplex- bzw. Triplexsonographie, es wird die Ultraschallreflexion in strömenden Geweben (Blutgefäßen, sowohl Arterien als auch Venen) gemessen, anhand eines Computers werden einerseits Ultraschallbilder, andererseits Messkurven errechnet, anhand dieser Messkurven kann die Blutflussgeschwindigkeit, die Durchflussmenge im Gefäß berrechnet werden und aufgrund dessen auf die Durchströmung geschlossen werden.

Durchgeführt werden folgende Ultraschalluntersuchungen

Spezielle Vorbereitungen / Ultraschall

Beim Ultraschall der Oberbauchorgane und der Nieren sowie des Retroperitoneums 4 bis 6 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben, sonst keine gesonderte Vorbereitung notwendig.